Sony UBP-X800

Hardware für die Wiedergabe der 4K Ultra HD Blu-ray

Moderatoren: Akira, Thomas, Ingo, Huetti

Sony UBP-X800

Beitragvon Michael » 20.05.2017 00:32

Der Player verdient einen eigenen Faden. Nach einigem Zweifel habe ich mir einen UBP-X800 bestellt. Zweifel, weil man bei Panasonic weiss was man bekommt. Bei Sony nicht unbedingt ;-) Aber Sony hat hier alles richtig gemacht. Ich bin das Gerät gerade am testen und möchte einige Punkte - die ich evtl. ergänze - schon mal Interessenten auf den Weg geben.

1. Der Sony hat ein wertiges Metallgehäuse. Der rutscht nicht aus dem Rack, wenn man ein HDMI-Kabel einsteckt. Wertiger Eindruck. Der wiegt was (knapp 4 kg) Und das Sony etwas von Design versteht, war nie ein Geheimnis. Mit 43 x 26,5 x 5 cm hat er annehmbare Hifi-Maße und ist keine "Keksdose".

2. UBP steht für Universal Blu-ray Player. Der Name ist berechtigt. Das Gerät spielt CD, DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D, 4K UHD, SACD und sogar DVD-Audio. Auch in Mehrkanal. Direkte DSD Ausgabe (oder Umwandlung). Der Player beherrscht Bild-, Audio- und Video-Formate zum Abwinken. Diese hier zu listen hab ich keine Lust, weil zu viel. Universal ist hier Universal. HD-DVDs spielt er allerdings nicht. Das wäre wohl auch zuviel verlangt.

3. Kein Lüfter, leises Laufwerk und blitzschnelles (!) Laufwerk. Kein Player der hier je im Betrieb war springt von Kapitel zu Kapitel so schnell wie dieser. Der Wirkungsbereich der Fernbedienung ist klasse.

4. Einrichtung, Update (über Internet), Steaming (auch 4K) über Wlan oder Kabel funktioniert völlig problemlos und über Stunden absolut stabil.

5 Die Bildqualität ist über alle Zweifel erhaben. Entgegen erster Berichte kann der Sony auch 24p streamen. Das kann man sogar je nach Quelle auswählen bzw. voreinstellen.

6. Die Fernbedienung ist nicht beleuchtet. Hat aber einen sauberen Druckpunkt und eine logische Tastenanordnung. Mit dem Samsung-Ding bin ich nach Monaten nicht klargekommen. Mit dem Sony IR-Geber innerhalb von Minuten.

7. Es ist mir auch nach zig Stunden "Spielerei" nicht gelungen, eine Schwachstelle oder einen Fehler zu finden. Der Player arbeitet absolut sauber und stabil. Die Bedienführung ist gelungen. Die Ausstattung (werden keine analogen Ausgänge benötigt) komplett. Die Zuverlässigkeit in Sachen HDMI-Verbindung tadellos. Bild bei 4K Streaming und UHD Disk fantastisch. Bei Blu-ray sehr gut. Das gilt auch für den Ton, wobei er sich hier von seinen Mitbewerbern nicht absetzt. MP3s allerdings klingen sehr gut und werden auf Wunsch "hochskaliert". Der Gewinn ist hörbar. Der Sony gibt Audio übrigens auch über Bluetooth aus und empfängt Audio-Signale auf Wunsch auch über Bluetooth. Durchaus praktisch.

8. Der Player gibt auf Wunsch HDR Material als SDR aus. Den größeren Farbraum nutzt man trotzdem (bei entsprechend geeigneten Projektoren oder TVs mit 10Bit Display).

9. Spulen und Kapitelsprung funktioniert auch bei Wiedergabe von Festplatte. Und dies sehr schnell.

10. Zieht man im laufenden Betrieb den HDMI-Stecker von einem 4K Gerät ab und verbindet ihn mit einem 2K Gerät, schaltet der Sony automatisch auf 2K Wiedergabe. Ist der Sony über HDMI1 mit einem TV verbunden und über HDMI 2 mit einem AV-Receiver (für Ton), wechselt der Player im Betrieb bei der Tonausgabe automatisch vom TV auf den AV-Receiver, schaltet man diesen ein. So soll es sein.

Fazit. Leise, schnell, tolles Bild, spielt alles, macht alles richtig und lässt sich prima bedienen. Da hat Sony alles richtig gemacht. Kritikpunkt : Die Bedienungsanleitung. Dort steht zwar, was man einstellen soll, wenn soundso - nur steht da nicht was die Funktion macht. Naja - kennen wir ja schon...
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6891
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Thomas » 21.11.2017 18:17

Da mein Samsung zwar ganz gut funktioniert aber die Fernbedienung zickt hab ich mir kurzer Hand mal den Sony X 800 gekauft. Eine extrem gut funktionierende Erstinstallation samt Software update lassen bereits, ohne ein Bild- und Toneindruck gehabt zu haben, frohlocken. Das Gerät ist im Vergleich zum Samsung 8500 geradezu schwer, wirkt sehr sehr wertiger. Die Fernbedienung verdient an diesem Gerät auch endlich seinen Namen. Der UHD Film Inferno war mit dabei. Die DVD-Lade läßt sich nicht öffnen, wenn man you tube streamt. Man muß den Home Button drücken , dann geht es aber. Auch dies absolut leise. Aus einem Meter Entfernung kaum noch zu hören. Läuft die Scheibe gubt es einen Ton, den ich als lauter beschreibe als beim Samsung. Nun, wenn der Kinosound läuft wird es wohl nicht störend sein. Wie sich das Gerät in meiner Kette letztlich schlagen wird darüber werde ich berichten. Ich hoffe auf unkomlizierte und schnelle Handshakes. Noch ein paar Bilder , ja das eine ist gedreht :D
Dateianhänge
IMG_6185.jpg
IMG_6185.jpg (90.54 KiB) 240-mal betrachtet
IMG_6189.JPG
IMG_6189.JPG (89.31 KiB) 241-mal betrachtet
IMG_6188.jpg
IMG_6188.jpg (138.18 KiB) 241-mal betrachtet
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2723
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Akira » 21.11.2017 18:30

Sehr schön, Glückwunsch dazu.. :wink:
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5191
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Thomas » 21.11.2017 18:54

Danke, ab und zu muß mal was Neues her :mrgreen:
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2723
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Jacen » 22.11.2017 10:01

Von mir auch Glückwunsch zum neuen Player. Bin gespannt auf Deinen Bericht im Echtbetrieb.
Gruß, Michael

Toshiba HD XE1 - Panasonic DMP-BD50 - Panasonic DMP-UB704 - Sony VPL-VW260ES - Hi-Shock Black Diamond Brille - Onkyo TX NR 1030 - Yamaha DSP AX1 - Buttkicker
Benutzeravatar
Jacen
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 295
Registriert: 16.01.2007 17:00
Wohnort: Bremen

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Thomas » 22.11.2017 10:43

Ich kann schon mal sagen, daß das Bild vom Sony richtig gut ist. Das SD HD und UHD Bild können sich wirklich sehen lassen. Das durchaus vorhandene Betriebsgeräusch des Laufwerkes ist im Filmbetrieb glücklicherweise nicht störend zu hören.
Ja, nun zum Handshake in meiner Kette. Es ist nicht wirklich besser geworden. Ich denke der JVC X5000 ist der Grund. Liegt keine Scheibe im Player gibbet kein Bild. Mit dem TV klappt es in Sekunden, beim Umschalten von TV zu Proki das bekannte lila Rauschbild auf dem Tuch oder auch kein Eingangssignal. Denon AVR ausmachen und gleich wieder an bringt dann aber das 4K Bild zum Projektor. Es ist ein Trauerspiel. Mich würde zu gern mal interessieren, wie sich die anderen 4K Projektoren der Konkurenz da verhalten. Wenn man weiß, wie man vorgehen muß ist es natürlich eine Sache von Sekunden aber nervig ist es schon.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2723
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Mike » 22.11.2017 11:34

Das kenn ich nur zu gut Thomas.
Da bist du nicht alleine.
Selbst in meiner Kette, die ja nur HD ist habe ich auch fast immer diese Probleme.
Erst dachte ich es sei das HDMI Kabel die habe ich aber alle getauscht.

LG
Mike
Samsung UBD-K8500, HD E1, LG Largo, WS Spalluto, Panasonic TX P55 VT50 55" Plasma
Teufel Theater 5 Cinema THX, Onkyo TX NR 609
Benutzeravatar
Mike
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2719
Registriert: 17.05.2007 11:23
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Ingo » 22.11.2017 14:48

Die Handshake Probleme des X-5000 sind ja nur zu gut bekannt, leider. Gibt es eventuell ein Firmware Update? Mein Sony Beamer ist da zum Glück völlig allürenfrei.
Oppo UDP-203 Multiregion, Panasonic DMP-UB900, Samsung UBD-K8500, Unitymedia HD Recorder, Sony VPL-VW320ES, Hi-Shock Pro Black Diamond, Panasonic TX-58DXT786, Canton DM90.3, Marantz AV7704/MM8077, 1x Elac FS249.3, 2x Elac WS1645, je 2x Nubert NuVero 50 + 70, LW Elite Screens TabTension AcousticPro UHD 3m, Mark Levinson 326S/436, Ayre DX-5 DSD, Aurender X100L, Fischer & Fischer SN770.1AMT.
Ingo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2399
Registriert: 03.11.2007 13:48
Wohnort: Köln

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Thomas » 22.11.2017 22:48

Das Trauerspiel in meiner Kette geht in die zweite Runde. Der Sony macht echt abartig gutes Bild, wenn eine UHD Scheibe in der Lade liegt, dieser Fakt ist unstrittig. Andere Funktionen sind aber am Projektor nicht verfügbar und zwar komplett nicht verfügbar, wenn man sich im 4K Modus befindet ( der Samsung ließ noch einige Formate durch) und ich habe sämtliche Einstellungen überprüft und habe sogar das TV HDMI-Kabel gezogen, damit der TV mit seinen 1080 nicht dazwischen funkt. Sobald man den JVC (langsam werde ich sauer auf das Teil) mit 4K Signalen vom X 800 füttert bleibt es beim lilarausch Bildausgabe. Eine Sichtung der vorhandenen Sony Apps bleibt außen vor. Am TV kann ich schön die 4K you tube Videos anschauen, in 1080p runterscaliert, aber der JVC gibt mir die Möglicheit nicht in 4K. Seit Tagen denke ich darüber nach, das Apple TV 4K zu kaufen. Ohne eine Ahnung von diesem Gerät zu haben denke ich, daß es im 4K Modus super handshakt. Liegt sicher daran, daß Apple Produkte immer gut fuktionieren. Ich wette, daß Apple auch JVC genug Geld überwiesen hat, daß die Handshakeproblematik ausbleibt. Dies herauszufinden kostet mich als Verbraucher aber wieder ca. 200€. Ich habe langsam echt die Nase voll. Ich kann mit dem Sony X 800 nichtmal you tube in 4K streamen. Ja, meckern auf sehr hohem Niveau, das weiß ich auch. Trotzdem stellt sich die Frage, was das alles soll. Ingo sagt, er habe diese Problematik nicht. Vielleicht sollte ich anstatt in eine Multiformatleinwand in einen echten Sony 4K !!! investieren.

Der Sony hat zwei HDMI Ausgänge. Man könnte AVR und Proki trennen. Ich denke dem HDMI Protokoll ist das aber egal und es wird trotzdem nicht shaken. Ich versuche diese letzte Option morgen mal. Das Firmwareupdate des X 500 ist auch schon älter als die Steinkohle. Ein neues gibts nicht.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2723
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Ingo » 23.11.2017 21:06

Also, den Gedanken, den Sony Player mal unmittelbar an den JVC zu kabeln, würde ich ausprobieren. Mein schöner Ayre DX5 weigert sich z.B. standhaft, via der neuen Marantz Vorstufe AV7704 ein Bild zu erzeugen. Völlig unerwartet. Direkt zum Beamer geht es. Insofern macht es vielleicht Sinn, mal den Denon aus dem Spiel zu nehmen.
Oppo UDP-203 Multiregion, Panasonic DMP-UB900, Samsung UBD-K8500, Unitymedia HD Recorder, Sony VPL-VW320ES, Hi-Shock Pro Black Diamond, Panasonic TX-58DXT786, Canton DM90.3, Marantz AV7704/MM8077, 1x Elac FS249.3, 2x Elac WS1645, je 2x Nubert NuVero 50 + 70, LW Elite Screens TabTension AcousticPro UHD 3m, Mark Levinson 326S/436, Ayre DX-5 DSD, Aurender X100L, Fischer & Fischer SN770.1AMT.
Ingo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2399
Registriert: 03.11.2007 13:48
Wohnort: Köln

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Thomas » 23.11.2017 23:44

Der Sony gibt ein wahnsinns UHD Bild über den JVC wieder. Ich glaube erst jetzt mit dem 4K Virus infiziert worden zu sein. Der Samsung UBD K8500 ist einfach nur Müll, der Besitz dieses Players war vertane Zeit. Vielleicht habe ich auch nur einen Ausrutscher erstanden. Ich habe gerade OBLIVION durch und ja, UHD macht Sinn, man sieht es und zwar mächtig gewaltig.
Für den X 5000 gibt es scheinbar eine Firmware die diese Handshake -Problematik behebt. Damit werde ich mich mal beschäftigen, weil es so leicht wieder einmal nicht zu bewerkstelligen ist. Und ich nutze auch noch einen mac, da gibbet dann keine update Software mehr.
Letztlich muß ich feststellen, daß ja ein Player eigentlich die optischen Speicher gut wiedergeben sollte. Dies tut der Sony X800 außerordentlich gut. Der ganze andere Gedönze mit den Apps lasse ich außen vor, weil dies eigentlich keiner braucht. Und wenn doch, dann geht auch 1080p in Ordnung. Vergessen wir nicht, daß nicht mals die Datenraten einer Blu Ray beim Streaming erreicht werden. Dies nun auch noch x4 ? Ok, mein Kabelanbieter umwirbt mich mit 400 Mbit Anschluss. Ich denke, brauche ich jetzt noch nicht. Die Industrie ist ja gar nicht gewillt, diese Datenraten online zu bedienen.

Fazit: Ich werde versuchen, den JVC softwareseitig auf Handshake zu bringen. Offenbar ist es möglich. Bildtechnisch gibt es aber nicht zu bemängeln. Alles ok, vielleicht noch ein 4K TV, demnächst :wink:
Dateianhänge
IMG_6201.JPG
Player ohne Scheibe in der Lade. Nichts geht. Kein Sony Menü zu sehen obwohl 4K Eingang erkannt und auch angezeigt wird.
IMG_6201.JPG (36.65 KiB) 146-mal betrachtet
IMG_6200.JPG
UHD Scheibe liegt im Player und das Bild ist auch in 4K da.
IMG_6200.JPG (26.13 KiB) 146-mal betrachtet
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2723
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Thomas » 24.11.2017 14:24

Hallo Ingo,
bei einer Direktverbindung zum Projektor führt es auch zu keiner Bildausgabe. Der Proki hängt sich sogar auf und reagiert nur noch auf Steckerziehen.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2723
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Ingo » 24.11.2017 17:01

Thomas hat geschrieben:Hallo Ingo,
bei einer Direktverbindung zum Projektor führt es auch zu keiner Bildausgabe. Der Proki hängt sich sogar auf und reagiert nur noch auf Steckerziehen.


Wird ja immer schlimmer... ausser den Händler / Service mal kontaktieren fällt mir auch nichts mehr ein. Sind die Probleme mit beiden Deiner Player gleichartig?
Oppo UDP-203 Multiregion, Panasonic DMP-UB900, Samsung UBD-K8500, Unitymedia HD Recorder, Sony VPL-VW320ES, Hi-Shock Pro Black Diamond, Panasonic TX-58DXT786, Canton DM90.3, Marantz AV7704/MM8077, 1x Elac FS249.3, 2x Elac WS1645, je 2x Nubert NuVero 50 + 70, LW Elite Screens TabTension AcousticPro UHD 3m, Mark Levinson 326S/436, Ayre DX-5 DSD, Aurender X100L, Fischer & Fischer SN770.1AMT.
Ingo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2399
Registriert: 03.11.2007 13:48
Wohnort: Köln

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Thomas » 24.11.2017 17:29

Hallo, fast. Beide Player geben nur Bild über den JVC, wenn auch eine Scheibe in der Lade liegt. Sonst nicht. Es ist offenbar ganz klar eine HDCP Geschichte. In anderen Foren habe ich herausgefunden, daß der JVC das Problem macht ständig bei jeder Gelegenheit die Verbindung zum Player zu kappen. Z.b. bei jedem Formatwechsel auch innerhalb einer Scheibe. Es exestiert wohl eine Firmware, die das ständige loslassen behebt aber soweit bin ich noch nicht. Meistens klappt der Handshake wieder aber irgendwie hat der ein Problem mit dem Menübildschirm des Sony. Normalerweise geht der doch dann auch in 4K raus, wird ja auch angezeigt. Wenn ich mit dem Denon AVR den Scaler fahre und mich durch die einzelnen Ausgabeauflösungen zappe ändert sich am JVC auch nichts, es steht immer die 4K Auflösung mit 60 Hertz da, selbst wenn ich 1080p einstelle. Das Bild wird jedesmal dunkel und ein Handshakeversuch ist wahrzunehmen. Der JVC rattert dann permanent mit der Blende rumm. JVC schreibt, der Amazon Stick 4K soll ohne Probleme funktionieren. Wie gesagt, in 1080 und irgend einer Scheibe drin funktioniert alles tadellos aber dies ist ja nicht der Sinn einer 4K Kette. Der Samsung hatte wenigstens noch das Menü auf dem Tuch in 4K gezeigt. Nur bei anschließender you tube 4K Videoanwahl alles dunkel geblieben.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2723
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Sony UBP-X800

Beitragvon Akira » 24.11.2017 17:30

Nur mal so, weder über den HD-DVD Player, noch den früheren Marantz BD Player bis hin zum aktuellen Panasonic UHD Player, habe ich keine Probleme mit dem JVC.
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5191
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Nächste

Zurück zu 4K Ultra HD Player

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron