Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Rund ums Heimkino. Was die Leute so denken...

Moderator: Thomas

Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

bis 20 Jahre
5
6%
21 bis 30 Jahre
28
32%
31 bis 40 Jahre
35
40%
41 bis 50 Jahre
16
18%
51 bis 60 Jahre
4
5%
über 60 Jahre
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 88

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Thomas » 11.08.2008 22:07

Hallo Ingo ,
immer wieder wieder bumm bumm :lol: :lol: . Nicht vergessen: Musik verbindet.

Gruß Thomas
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Ingo » 11.08.2008 22:37

Klar doch Thomas,

wär ja auch langweilig, hätten alle denselben Geschmack, oder ?

Bluesige Grüsse

Ingo
Ingo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2483
Registriert: 03.11.2007 13:48
Wohnort: Köln

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Akira » 12.08.2008 09:23

Ingo hat geschrieben:
Akira hat geschrieben:Andersrum finde ich schon das es heute noch gute Musik gibt abseits der Casting-Shows und sonstiger Konservendosenmusik.
Aktuell höre ich gerade: Duffy - "Rockferry" sowie Adele - "19". Und ich find schon das es noch Musiker, Künstler, Songwriter usw. gibt die Musik noch aus Leidenschaft machen und nicht des Kommerz-willens..!


Genau und die Tatsache, dass eben begabte Künstler Leute wie Duffy, Norah Jones, Amy Winehouse, Katie Melua etc. ja eine Menge Platten verkaufen zeigt, daß die Industrie in ihrem kurzsichtigen Kommerzdenken hier ganze Käuferschichten brachliegen lässt...


Absolut richtig !!!
Ich hatte vor ca. 1,5 Jahren das vergnügen Katie Melua Live zu erleben und muß sagen da werden beim Singen noch Emotionen transportiert (auch wenn es kitschig klingt :wink: ). Eine Amy Winehouse würde ich auch gern Live sehen, aber das wird wohl z.Zt. nix :mad:
Mit meiner großen plus Freundinnen habe ich aber schon die schmerzliche Erfahrung einer Boygroup gemacht, sorry geht garnicht. Das klingt so künstlich und blechern das es in Verbindung mit dem gehopse (soll tanzen sein) schon aussieht wie Augsburger Puppenkiste auf Drogen.
Nach der Tortur fragte ich meine große + anhang wie es war, die Antwort hieß die sind Cool !!! Kein Wort über die Musik, das sagt doch alles... :idea:
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5407
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon morricone » 14.12.2008 11:03

Was jammert ihr rum? Ich werde im Januar 48 und fühle mich immer noch wie 30, sowohl geistig wie körperlich ohne Einschränkung.
Wenn man sich halbwegs ausgewogen ernährt und regelmäßig Sport treibt, klappt's auch mit dem Älterwerden!
In der heutigen Zeit möchte ich nicht mehr jung sein, wenn ich daran denke, was früher alles machbar war.
Und stellt auch mal vor man hätte nicht die Zeit mit dem C64, Amiga und Co. verbracht? Wir waren wenigstens bei
den Anfängen dabei!
Grundsätzlich bin ich für alles Neue offen und gehöre nicht zu den konservativen alten Säcken.
Ich kenn da ein paar, die immer noch keinen Computer besitzen und der Meinung sind, sie bräuchten auch keinen, mit 52 Jahren?!?
In meinem Umfeld, auch Freunde sind die meisten viel jünger, was ja auch noch jung hält . Was die Musik angeht gefällt mir
was gefällt, egal welche Stilrichtung oder Jahr. Ich höre auch gelegentlich Hip Hop und was so aktuell ist, aber nur
im Radio! Filmusik und Klassik (Pavarotti & Co) bevorzuge ich aber. Techno und House geht ja mal gar nicht, krach ohne
Ende. So, jetzt noch auf eine Cola und ne Currywurst mit Pommes :mrgreen:

grüsse Ralf
Zuletzt geändert von morricone am 13.09.2011 20:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
morricone
schaut zuviele Filme
schaut zuviele Filme
 
Beiträge: 803
Registriert: 19.02.2008 12:03

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Uwe » 14.12.2008 17:18

willkommen im Club der Junggebliebenen 40ziger ! :wink:

was singt schon der Fendrich:
'es lebe der sport er is gesund und mocht uns hort
er gibt uns kroft und gibt uns schwung
er is beliebt bei oid und jung....usw... :mrgreen:

Gruß,
Uwe
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3649
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Hippie » 19.04.2011 14:17

Ein sehr interessanter thread. Vor allem die letzten 3 Seiten wo es um Musik ging.
Ixh denke mal das ich da durchaus mitreden kann, da ich schon als kleiner Junge, so mit etwa
10 Jahren dss Glück hatte, an einem Flügel spielen zu können.
Niemals Unterricht gehabt zu haben, geschweige denn Notenkenntnisse zu besitzen, habe
ich immer irgendwie versucht selber Musik zu machen.

Ich hatte nie die Zielsetzung das Ganze professionell zu betreiben.
Ixh habe Musik nicht nur gehört, ich habe sie gefühlt und mich dann von meinen Gefühlen
leiten lassen. Auch wenn ich es bis heute beadauert habe, das mich meine Eltern nicht
zum Musikunterricht geschickt haben, obwohl sie mich dazu hätten zwingen müssen,
so sind es die vielen, vielen Stunden die ich am besagten Flügel gesessen und geübt habe.
Keine Melodien nachzuspielen um bei Familienfeieen oder so irgend nen Schlager nachzuspielen,
um Gottes willen, das wollte ich nie aber einfach da zu sitzen, verschiedene Akkorde zu spielen, mal schnell hintereinander, mal recht schnell, aber immer versucht harmonische Klänge zu erzeugen.
So kam es das ich mir dann auch eine Korg T3 ex kaufen konnte, das sich aufgrund der Anschlagdynamik auch wie ein Klavier spielen liess.

Später ist dann noch ein E-Bass hinzugekommen, den ich hauptsächlich in Pop&Slap Spielweise
bearbeitet habe. Level 42 war seinerzeit DIE Combo, denen der damalige schnellste Bassist der Welt vorstand, Mark King.

Irgendwann wurde mein T3 dann auch per Midi mit dem PC verkabelt und mit Sequenzersoftware
ala Steinberg gesteuert. DAS was geil !!
Zuerst live ein bischennwas eingespielt und dann die ganzen Spielfehler korrigiert.
Ich hab mich gefühlt wie ein ganz grosser :D
Ich schäme mich zwar ein bisschen diese Musik anderen vorzuspielen, von der ich bis heute zumindest ein paar kurze Stücke, retten konnte, mich selbst befriedigen sie aber auch heute noch wenn ich sie mir ab und zu anhöre.

Vor rund einem Jahr habe ich mir dann auch noch eine E-Gitarre zugelegt und eine Dobro, die ich
Lap Steel mässig lieber auf den Knien und mit nem Tonebar spiele, als sie mir umzuhängen.
Da ist aber noch nicht grossartig was bei rumgekommen. Man findet Akkorde, slidet ein wenig den Hals rauf und runter aber dennoch macht es nen heidenspass SELBER Musik zu machen, auch wenn sie auf die unprofessionellste Art und Weise der Welt gemacht wird :D

Hier wurde eine kurze Diskussion geführt ob ein Computer ein Instrument sei oder nicht.
Das muss man meiner Meinung nach eindeutig bejahen.
Kommerz ist ja mit allem verbunden. Und über Bohlen, DSDS und Co. brauchen wir nun wirklich keine weiteren Worte mehr zu verlieren.
Aber gerade aus dem Grund und wegen meinem Musikgeschmack, bei dem Trance an absolut erster Stelle steht, liegt auch hier der Wunsch nach Harmonie zugrunde.
Trance ist absolut harmonisch, melodisch und rhytmisch und weis bei mir, vermutlich auch bei Michael, Emotionen anzusprechen. Diese Musikrichtung stimuliert einfach die Sinne und ist es nicht genau das, wonach wir unser ganzes Leben lang hinterherjagen ? Nach Stimulanz ?

Ein guter Wein, schicke Klamotten, ein fettes Auto das einem beim Beschleunigen ein fettes Grinsen ins Gesicht zeichnet, ein guter Film der uns zum träumen oder nachdenken anregt !
Reduziert auf das Wesentliche ist es sogar das schlichte Gefühl einfach nur satt zu sein was uns
zufrieden stellt.
Aber ich schweife ab Hehe :D

Vielen Menschen war und wird es nicht vergönnt sein ein Instrument zu lernen und dann auch noch Talent zu besitzen um improvisieren zu können.
Melodien oder Lieder nachzuspielen halte ich für Unsinn auch wenn es auf dem Weg ein Instrument zu beherrschen hilfreich sein mag, doch schleppt man diesen Ballast immer mit sich herum und verfällt diesem Style dann auch zu schnell.
Wenn man den Absprung schafft, seine eigene Musik die im Kopf entstanden ist umzusetzen, meinen Glückwunsch denn dann kann sich besonderes erschliessen.
Viele Menschen haben Musik und Meoldie im Kopf aber keine Zeit oder Lust erst ein einziges Instrument zu lernen und dann noch eins und noch eins.
Und genau hier hilft der Kollege Computer aus.

Hans Zimmers Musik wäre nicht halb so gut wenn er sich nicht in klangliche Sphären begeben könnte, die sich mit klassischen Instrumenten nun mal einfach nicht erzeugen lassen.
Diese Exkursionen finden sich dann auch in vielen seiner Stücke wieder.

Was einem in der Seele brennt, das kann man recht schnell auch mittels Computer umsetzen
und es stellt sich eine Art von Zufriedenheit ein.
Das dieser musikalisch/seelische Orgasmus nicht jedem gefällt ist ganz klar.
Doch denke ich das jeder Musiker, und ich meine sowohl den, der sich eine Violine unters Kinn
klemmt, der sich die Sehnen beim Upright spielen überdehnt, oder auch der (zwar nur schwer vorstellbar) der auf ner Piccolo spielt, seinen eigenen Orgasmus hat.
Das hat derjenige, der auf dem Computer einzelne Patterns verschiebt, der seine samples auswählt und arrangiert und sich sein Werk später anhört, ganz genauso.
Alles ist eine reine Kopfsache.
Trance schafft es bei mir nun mal, das der Funke, der beim Künstler im Kopf gezündet hat, auf
mich und in meine Birne überspringt. 1000 Dank dafür ! :D
Mir geht es gut weil ich fühl mich gut.
Etwas zu hören, nur weil es gerade hip ist, warum sollte ich das tun - reine Zeitverschwendung.
Ich liebe ja auch Filmmusik, sehr gerne auch orchestrales, vor allem Streicher.

Und wenn Sonntags die Stimmung passt, was glaubt ihr wie der March von John Williams aus dem Film 1941, hier die Bude rockt !!! :mrgreen:
Hallo ? "Blasmusik" ?! Na aber sicher, wenn sie doch in meinem Kopf ankommt ! Warum nicht.

ontopic - ich bin coole 44 lol :D :D


LG
LG
Hippie


Video:
TV Pioneer PDP 506 XDE 50" Plasma
Sony PS3 (fat) 250 GB
Panasonic DMP BDT220
Pioneer CLD 1500 LD-Player
Panasonic PT-AE3000E
HiViLux 21:9 Rahmenleinwand 96" (224x96) G1.0
Audio:
Pioneer VSX-AX2AV A/V Receiver
Teufel System 5 THX Select 7.1 Cinema
"Software":
Meine Invelos Datenbank
Mein Profil bei bluray-disc.de
Benutzeravatar
Hippie
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 533
Registriert: 30.01.2011 21:27
Wohnort: Kreuztal NRW

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Hippie » 19.04.2011 14:18

OMG hab ich wirklich soviel geschrieben :oops:

Naja, ne Woche Urlaub.
LG
Hippie


Video:
TV Pioneer PDP 506 XDE 50" Plasma
Sony PS3 (fat) 250 GB
Panasonic DMP BDT220
Pioneer CLD 1500 LD-Player
Panasonic PT-AE3000E
HiViLux 21:9 Rahmenleinwand 96" (224x96) G1.0
Audio:
Pioneer VSX-AX2AV A/V Receiver
Teufel System 5 THX Select 7.1 Cinema
"Software":
Meine Invelos Datenbank
Mein Profil bei bluray-disc.de
Benutzeravatar
Hippie
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 533
Registriert: 30.01.2011 21:27
Wohnort: Kreuztal NRW

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Akira » 19.04.2011 16:38

Ein toller Beitrag bzw. outing deiner musikalischen Ader. Einiges kommt mir bekannt vor, da wäre mein Keyboard Kawai K1 (ebenfalls mit Anschlagdynamik), das leider immer seltener genutzt wird. Übrigens natürlich auch in Verbindung mit dem PC.. :wink:
Hier spielte ich anfangs einiges meine Lieblingsband Depeche Mode nach und auch Jean Michel Jarre bot sich natürlich an. Aber wie du schon schriebst, füllte auch das nachspielen mich nicht sonderlich aus, es langweilte mit zunehmender Dauer. Also wurde kurzerhand mal selber drauf los experimentiert, ein Melodie eingespielt, ein Basslauf drunter, häufiges Feintunig und dank des PC war es auch hörbar für andere.. :mrgreen:
Werde dank deines Beitrages mal wieder ran gehen an einem regnerischen Tag, einfach mal wieder drauf los..!!
Bin momentan auch wieder am überlegen mir mal eine Gitarre zuzulegen inkl. Unterricht, ich komme aber aktuell nicht aus der Hose... :oops:
Naja, der Gedanke ist bei mir schon länger im Kopf, das muss ich mal umsetzen, noch dieses Jahr.


Tja, dein Musikgeschmack ist ja bekannt.. :mrgreen:
Wenn ich jetzt sagen würde ein Computer ist kein Instrument, würde ich meine Musikrichtung wie oben beschrieben wohl verleugnen müssen. Dennoch ist die Computermusik eher die seltene Ausnahme. Bei mir steht eher Handgemachtes an erster Stelle, aber über Geschmack lässt sich trefflich streiten. Und letztlich höre ich echt Querbeet, es muss mich eben nur anspringen, will sagen die Musik muss unter die Haut gehen, Emotionen wecken. Wie du es so schön formuliert hast. Dann ist es mir absolut egal ob „Blasmusik oder Heavy Metal“ !!

Da du ja in deinem Konservendosenfaden nach meiner Musikrichtung fragtest, hier mal so die Top-Auflistung. Die aber eigentlich noch einige mehr beinhalten sollte.
Ich glaube irgendwo im Forum hatten wir das Thema aber schon, Lieblingsmusik oder so.. :roll:
Naja, jetzt hast du diesen alten Faden wiederbelebt. Auch gut..

Depeche Mode (von den Achtzigern bis heute)
U2 (siehe DM)
Dire Straits (auch heute noch immer ein Genuss)
Deep Purple (hin und wieder, je nach Stimmung)
Pink Floyd (geht immer)
Simple Minds (geht fast immer)
Coldplay (glaub die gibt`s auch schon länger..)
Eagles (nur die älteren..)
Eric Clapton
Johnny Cash
Tracy Chapman
Anne Clark

Aktuelleres:
Norah Jones (zu einem Glas Wein)
Katie Melua (ebenso Wein)
Duffy (geht auch mit Bier)
Sigur Ros (geht nur allein, meine Frau flippt aus)
Jonsi (Solo des Liedsängers von Sigur Ros, kann meine Frau teilweise mit anhören)
Hurts (Neu, klingt aber wie die 80er)
Rox (mal probiert und für gut befunden..)
Heather Nova (auch zu empfehlen..)
Amy Winehouse (geht auch ohne Alc.. :mrgreen: )
Anett Louisan (ja auch deutsches..)


Momentan läuft häufig:

Daft Punk - Tron Soundtrack (laut zuhause..)
Sucker Punch - Soundtrack (mehr im Auto..)
Mark Knopfler & Emmylou Harris - All the Roadrunning (..ein Genuss auf dem Dreher !)
Jonsi - Go Live (CD im Auto & DVD daheim, einfach Klasse)
Bob Marley – Best Off (im Auto, wenn die Sonne scheint..)



Nun die Liste könnte noch weitergehen, bis auf ein dutzend Lieblinge, bin ich wie gesagt sehr breitgefächert..
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5407
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Seventhson » 19.04.2011 17:25

Daslow hat geschrieben:Naja, ne Woche Urlaub.


Du auch :wink:
Videoprojektor : 2x BenQ W1070
Blu-ray Player : 2 x Sony BDP-S790, Sony BDP S-6200
Sound : AVR Sony STR-DB 520, Harman Kardon Front Lautsprecher, Heco Center , Infinity Rear`s, Magnat Subwoofer.
TV : Sony KDL-55W905A , Samsung UE32F5070
IPTV: Swisscom TV 2.0
Benutzeravatar
Seventhson
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 461
Registriert: 14.06.2007 14:42
Wohnort: Schaffhausen, Schweiz

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Thomas » 20.04.2011 09:16

Ich finde immer wieder interessant, wie wir uns hier im Forum so ähneln.
Ich hatte auch schon ein keyboard und ne e-Gitarre und ne billige Konzertgitarre stehen auf´m Boden. Zum Gitarre-Spielen bin ich definitiv zu dämlich, meine Finger zu kurz und vergessen tue ich auch immer alles gleich wieder :mrgreen: :mrgreen: .
Seitdem meine Tochter ihr E-Piano hat, klimpere ich auch wieder etwas drauf rum und spiele z.B. Udo Lindenberg (mein body und ich) nach, weil es echt einfache Musik ist. Schon wieder schwerer, das Thema aus: letters from iwo jima oder die Anfangssequenz von Chopins nocturne Nr.20.
Aber wie gesagt, ich kann weder Noten lesen noch wirklich ein Instrument dazu.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon Hippie » 22.04.2011 11:25

Hiho,

es ist wirklich interessant das durchaus Parallelen zu entdecken sind.
Ein Kawai K1 hab ich auch noch hier stehen, das ich aber aufgrund der
recht bescheidenen Auswahl an brauchbaren Klängen nur als Midi
Keyboard für mein Korg 01/Rw verwende.

Übrigens, Trance und handgemachte Musik lassen sich tatsächlich
unter einen Hut bringen :mrgreen:

Gefunden von einem Kumpel bei candyrats.com - DER Fundgrube
für aussergewöhnlich virtuoses Gitarrenspiel.

http://www.youtube.com/watch?v=eXqPYte8tvc&hd=1


LG
LG
Hippie


Video:
TV Pioneer PDP 506 XDE 50" Plasma
Sony PS3 (fat) 250 GB
Panasonic DMP BDT220
Pioneer CLD 1500 LD-Player
Panasonic PT-AE3000E
HiViLux 21:9 Rahmenleinwand 96" (224x96) G1.0
Audio:
Pioneer VSX-AX2AV A/V Receiver
Teufel System 5 THX Select 7.1 Cinema
"Software":
Meine Invelos Datenbank
Mein Profil bei bluray-disc.de
Benutzeravatar
Hippie
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 533
Registriert: 30.01.2011 21:27
Wohnort: Kreuztal NRW

Re: Wie alt sind unsere Forumsmitglieder?

Beitragvon guido » 24.04.2011 09:14

Hallo,

jawoll,der ist flott mit den Fingern.

Ich habe hier die "VH-1 Storytellers" DVD von Billy Idol.

Da muss ich auch immer wieder staunen wie Steve Stevens an den Saiten
zaubert.
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Vorherige

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron